Kategorien
Erinnerungen

Generalversammlung und Hubertusball

der St. Hubertus Schützenbruderschaft Siddessen

Am Samstag, 06. November 2021, konnte um 18.15 Uhr endlich wieder eine Mitgliederversammlung des Schützenvereins St. Hubertus Siddessen im Gesellschaftsraum der Ösehalle stattfinden. Vor der eigentlichen Versammlung zelebrierte Präses Pastor Detlef Stock um 17.30 Uhr eine hl. Messe für die Bruderschaft. Nachdem die Vorstandsmitglieder und anwesenden Mitglieder am Halleneingang die Einhaltung der 3G-Corona-Regel (geimpft, genesen, getestet) nachgewiesen und einen Platz gefunden hatten, konnte der Oberst Werner Hasenbein zahlreiche Mitglieder begrüßen.

Zu Beginn wurde der verstorbenen Schützenbrüder gedacht, besonders der im Jahre 2020 und 2021 verstorbenen Schützenbrüder August Bröker und Bernhard Scheele. Dann folgte der Jahresrückblick für das Geschäftsjahr  2020. Der Geschäftsführer Michael Müller verlass daraufhin das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung vom 24.01.2020, Adjutant Jürgen Bröker den Jahresbericht 2020. Der Bericht machte nochmals deutlich, was durch die Corona Beschränkungen 2020 möglich und was nicht möglich war. Der Kassierer Thomas Dorosala trug den Kassenbericht für 2020 vor. Insgesamt hat der Verein eine gute finanzielle Basis.

Dann galt es die satzungsgemäß vorgeschriebenen Wahlen für 2020 nachzuholen. Der Geschäftsführer Michael Müller, der Schießmeister Henrik Bröker, der Offizier der Altschützen Markus Weitzenbürger, der Stellv. Altschützen Matthias Frewer und der Offizier der Jungschützen David Todt wurden einstimmig einzeln wiedergewählt und nahmen jeweils die Wahl an. Neuer Fähnrich der Jungschützen wurde Dominik Meise.

Die Amtszeit des Oberst und Brudermeister Werner Hasenbein lief aus, Werner Hasenbein stellt sich nicht mehr zur Wahl. Ein neuer Oberst musste her, Vorgeschlagen wurde der bisherige Adjutant Jürgen Bröker. Er stellte sich zur Wahl und wurde einstimmig zum Oberst und Brudermeister gewählt. Ein ganz besonderer Dank galt  Werner Hasenbein der den Posten des Oberst immer hin 12 Jahre innehatte. Unter dem Punkt „Verschiedenes“ gab es dann erste Infos zum Schützenfest 2022, das in der Zeit vom 11. – 13. Juni 2022 stattfinden soll. Die Versammlung endete pünktlich um kurz vor Acht. 

Um 20:15 Uhr begrüßte der Oberst Jürgen Bröker das Königspaar Jörg Müller und Heike Puls-Dewender, den Hofstaat, die Gastvereine aus Rheder, Gehrden und Asseln sowie die zahlreichen Gäste zum traditionellen Hubertusball. Auch hier wurde beim Einlass strengstens auf die Einhaltung der 3 G Regeln geachtet. Bevor es dann zum Hubertusessen ging spielten die Jagdhornbläser aus Auenhausen/Frohnhausen  das Signal zum Essen.

Nach dem Essen wurden Verdiente Mitglieder geehrt.  

Geehrt für langjährige Mitgliedschaft:

  • 65 Jahre: Anton Schrader-Thiet
  • 50 Jahre: Heinz-Josef Rochell, Helmut Michel, Elmar Spellerberg, Paul Wintermeyer
  • 40 Jahre: Johannes Heilemann, Josef Sürig, Heinz Dorosala, Bernhard Wiemers
  • 25 Jahre: Verena Wintermeyer, Dominik Wiemers, Sebastian Saggel, Thomas Dorosala, Andreas Lehr, Christopher Lehr, Alexandra

Zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden:

   Friedhelm Nostitz, Antonius Scheele, Elmar Spellerberg, Paul Wintermeyer

Jubelkönigspaare im Jahr 2020:

  • vor 50 Jahren: Ludger Nolte und Roswitha Rochell

Jubelkönigspaare im Jahr 2021:

  • vor 30 Jahren: Johannes und Astrid Heilemann
  • vor 25 Jahren: Johannes und Cornelia Kretzer

Gefeiert wurde dann bis in die Nacht unter den Klängen der Tanzband „ Moonlights“ aus Brakel. Ein rundum gelungener Tag.

Kategorien
Erinnerungen

Nachruf Bernhard Scheele

Am 17. März 2021 ist unser Schützenbruder und Ehrenmitglied Bernhard Scheele im Alter von 87  Jahren verstorben.

Bernhard Scheele trat 1952 in die Schützenbruderschaft St. Hubertus Siddessen ein und war 69 Jahre dem Verein treu. Im Jahr 1978 war Bernhard Scheele Schützenkönig unserer Bruderschaft.

Von 1963 bis 1965 war er Fähnrich der Jungschützen. Im Jahr 1971 wurde Bernhard Scheele zum Kassierer gewählt, dieses Amt hatte er 14 Jahre bis zum Jahr 1985 inne. Auf dem Schützenfest 2004 wurde Bernhard zum Ehrenmitglied  ernannt.

Nicht nur in der Schützenbruderschaft sondern auch anderen  Vereinen stand er immer bereit, wenn seine allseits geschätzte Einsatzbereitschaft und sein Fachwissen gebraucht wurden.

Aufgrund seiner beispielhaften Leistung und Einsatzbereitschaft für die Bruderschaft und das Historische Schützenwesen, wurde Bernhard Scheele im Jahr 1987 das „Silberne Verdienstkreuz“ (SVK) verliehen. Im Jahr 1997 erhielt er den ,,Hohen Bruderschaftsorden” ( HBO ).

Die St. Hubertus Schützenbruderschaft wird Bernhard und seine freundliche Art vermissen. Wir werden Ihn in wacher Erinnerung behalten.

Unser Mitgefühl und tiefe Anteilnahme gilt seiner Familie

Kategorien
Erinnerungen

Hubertusball wird abgesagt

Liebe Schützenschwestern, Schützenbrüder, liebe Gäste,

der Vorstand hat sich entschlossen, den Hubertusball 2020 mit Ehrungen am 07.11.2020 abzusagen. Dieser Entschluss ist uns nicht leicht gefallen. Mit der aktuellen Rechtslage sind aber Großveranstaltungen bis Ende Oktober untersagt und wie es dann weiter geht können wir leider zur Zeit nicht sagen. Wir hoffen sehr, dass wir im nächsten Jahr wieder mit euch Tanzen, Feiern und Ehren dürfen.

Bleibt Gesund !

Eure St. Hubertus Schützenbruderschaft Siddessen

Kategorien
Erinnerungen

Nachruf August Bröker

Am 01. September 2020 ist unser Schützenbruder und Ehrenmitglied August Bröker im Alter von 85  Jahren verstorben.

August Bröker trat 1955 in die Schützenbruderschaft St. Hubertus ein und wäre in diesem Jahr für 65 jährige Mitgliedschaft geehrt worden. Im Jahr 1987 war August Bröker Schützenkönig der St. Hubertus Schützenbruderschaft Siddessen.

Von 1956 bis 1960 war er Stellvertretender Offizier der Jungschützen. Im Jahr 1964 wurde er zum Stellvertreter der Altschützen gewählt dieses Amt hatte er bis 1969 inne. In der Mitgliederversammlung 1969 übernahm August die Funktion des Adjutanten was er bis zum Jahr 1974 ausführte. Auf dem Schützenfest 2006 wurde August Bröker zum Ehrenmitglied  ernannt.

Nicht nur in der Schützenbruderschaft sondern auch anderen  Vereinen stand er immer bereit, wenn seine allseits geschätzte Einsatzbereitschaft und sein Fachwissen gebraucht wurden.

Aufgrund seiner beispielhaften Leistung und Einsatzbereitschaft für die Bruderschaft und das Historische Schützenwesen, wurde August Bröker im Jahr 1987 das „Silberne Verdienstkreuz“ (SVK) verliehen.“

Die St. Hubertus Schützenbruderschaft wird August und seine fröhliche Art vermissen. Wir werden Ihn in wacher Erinnerung behalten.

Unser Mitgefühl und tiefe Anteilnahme gilt seiner Familie

Kategorien
Erinnerungen

Es grüßt das Königspaar und der Hofstaat

Kategorien
Erinnerungen

Schützenfest 2020 wird ins Jahr 2021 verschoben.

Kategorien
Erinnerungen

Corona Hilfe in Siddessen

Kategorien
Erinnerungen

Jörg Müller neuer Schützen­könig in Siddessen: Tradition setzt sich fort

Beim Königschiessen am 09.11.2019 der St. Hubertus Schützenbruderschaft Siddessen wurde Jörg Müller mit dem 37. Schuss auf den Königsvogel neuer Schützenkönig für die Jahre 2020 / 21. Er setzt damit die Tradition im Hause Müller fort. Vor 45 Jahren regierten seine Eltern Dietmar und Ursula Müller die Schützen in Siddessen, vor 22 Jahren sein Bruder Michael.

Es war ein spannender Wettkampf, gleich 5 Schützenbrüder schossen um die Würde des Königs. Jürgen Bröker, Ralf Götz, Axel Lüdke, Dominik Wiemers und eben Jörg Müller. Als dann um 18:45 Uhr der Königsvogel von der Stange fiel, war die Freude im Hause Müller groß.

Als Königin erkor er sich seine Freundin Heike Puls-Dewender, den Hofstaat bilden:

  • Michael Müller und Karen Varlemann
  • Christian und Tanja Rochell
  • Rainer und Gudrun Rochell
  • Dirk und Nicole Rochell
  • Holger und Ramona Kisters
  • Jürgen und Dagmar Bröker
  • Ralf und Eva Götz
  • Axel und Birgit Lüdke

Den Titel des Prinzen sicherte sich Dominik Meise, Schülerprinz wurde Maximilian Menne, ein echter Prinz, es ist der Sohn des Königs Jörg Müller.

Kinderkönig 2020/21 ist Julius Bahls.

Auch wurde auf Krone, Zepter und Apfel geschossen.

  • Henrik Bröker holte sich die Krone
  • Daniel sich das Zepter
  • Matthias Frewer den Apfel

Alles in einem, ein gelungener Tag für die St. Hubertus Schützenbruderschaft Siddessen, die musikalisch vom Spielmanns und Fanfarenzug Erkeln unterstützt wurde.

Schützenfrühstück am Sonntag den 10.11.2019

Am Sonntag folgte das traditionelle Schützenfrühstück mit Gästen aus Politik und Wirtschaft sowie befreundeten Bruderschaften unter Begleitung der Musikkapelle Barbarea.

Es begann mit einer Hl. Messe für die Lebenden und Verstorbenen Schützen der St. Hubertus Schützenbruderschaft Siddessen.  Zelebriert von unserem Präses Pastor Detlef Stock.

Nach der Begrüßung durch den Oberst Werner Hasenbein und einem reichhaltigem Frühstück, standen Ehrungen verdienter Schützen auf dem Programm.

Für 25 jährige Mitgliedschaft wurden folgende Schützenbrüder geehrt: Christian Rochell, Reinhold Forkel, Josef Mikus, Peter Beller, Wilhelm Thomas und Carmen Westerbarkley

Für 40 jährige Mitgliedschaft Ulrich Schwarzendahl.

Für sage und schreibe 65 jährige Mitgliedschaft und Treue zum Verein wurden Fritz Sürig und Willi Rochell ausgezeichnet.

Ehrenoberst Ulrich Otte und Ludger Nolte wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt, beide haben das 70. Lebensjahr erreicht sind mindestens 25 Jahre im Verein und haben sich für die Bruderschaft Verdient gemacht.

Jubelkönigspaar von vor 25 Jahren Torsten Nolte mit Königin Anette Decker

Jubelkönigspaar von vor 40 Jahren Hartmut und Ulla Rochell.

Der Sonntag klang mit Kaffee und Kuchen aus.

Das Schützenfest wird in Siddessen vom 06. Juni – 08. Juni 2020 gefeiert.

Kategorien
Erinnerungen

Trauer um Ehrenmitglied Jürgen Weise

Die St. Hubertus Schützenbruderschaft Siddessen trauert um ihren langjährigen Schützenbruder Jürgen Weise.

Jürgen Weise verstarb am 02. September 2019 im Alter von 72 Jahren. Er trat 1974 in die Schützenbruderschaft Siddessen ein und wurde 2017 zum Ehrenmitglied ernannt.

Die St. Hubertus Schützenbruderschaft Siddessen wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Kategorien
Erinnerungen

Markus Weitzenbürger ist König der Könige 2018

Amtierender König Markus Weitzenbürger ist neuer König der Könige, diese Würde errang er auf dem Hubertusball der St. Hubertus Schützenbruderschaft Siddessen. Erstmalig wurde der König der Könige auf eine vom Schießmeister Henrik Bröker gefertigte Karte,  ein kapitaler Hirsch, geschossen.

Den ersten Schuss machte unser Präses Pastor Detlef Stock, nun mussten die Könige der vergangenen Jahre mit einem Schuss so nah wie möglich an den von Pastor Detlef Stock vorgelegten Schuss ran kommen.

Dies gelang Markus Weitzenbürger besonders gut und er ist nun König der Könige 2018 der St. Hubertus Schützenbruderschaft Siddessen.

Von links: Jürgen Bröker, Oberst Werner Hasenbein, Schießmeister Henrik Bröker, König der Könige Markus Weitzenbürger, Michael Müller, Präses Pastor Detlef Stock, Andreas Lehr und Adjutant Jörg Müller